Herzlich Willkommen! Benutzen Sie einen Werbeblocker? Dann deaktivieren Sie ihn bitte, damit wir dieses Magazin auch in der Zukunft finanzieren können. Vielen Dank!
Anzeige:
  • .
  • .



12. Meldorfer Apfeltage – „Alte Äpfel zwischen alten Maschinen“

Add to Flipboard Magazine. 10. Oktober 2014 | Von Redaktion | Kategorie: Heide, Neumünster, Schleswig-Holstein, Veranstaltungen

(CIS-intern) – Tönninger Apfel, Dithmarscher Liebesapfel oder Holsteiner Cox: reginale und überregionale Obstsorten sowie spezielle Äpfel der Westküste können Gäste auf den 12. Meldorfer Apfeltagen am Samstag, 18. Oktober, und am Sonntag, 19. Oktober 2014 jeweils von 10 bis 17 Uhr kosten und kennenlernen. Unter dem Motto „Alte Äpfel zwischen alten Maschinen“ wird am und im Dithmarscher Bauernhaus am Schleswig-Holsteinischen Landwirtschaftsmuseum, Jungfernstieg 4, in Meldorf ein vielseitiges und informatives Programm geboten. Das Museum organisiert die Apfeltage in Zusammenarbeit mit dem Verein für Dithmarscher Landeskunde und dem Pomologenverein. Die Meldorfer Apfeltage finden alle zwei Jahre statt.

Die Besucherinnen und Besucher können sich von den Fachleuten der Gärtnerei Schwertfeger aus Warringholz beim Obstbaumkauf beraten lassen. Die Mosterei „Deutsche Eiche Schmidt“ aus Burg bietet Saftverkostung an. Auch gibt es zur Stärkung ein herzhaftes Frühstück (gerne mit Voranmeldung unter der Telefonnummer: 04832/999-771) und deftiges Mittagessen. Nachmittags servieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung Mensch Kaffee und Kuchen im Museum und im Bistro Neue Holländerei.


Foto: Frisch geerntete Äpfel gehen durch die Waschanlage
der Apfelmosterei „Deutsche Eiche Schmidt“ in Burg.
Quelle: Reimer Stecher

Außerdem werden museale Stücke wie Obstmodelle und Gemälde aus der Zeit um 1900 vom ehemaligen Heider Obst- und Gartenbauverein gezeigt. Daneben informieren ein Film und eine Diaschau über Apfelgärten. Die Gäste können sich an den Ständen der Imker sowie des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Stiftung Menschen informieren. Auch ist die Meldorfer Bücherstube mit einem Büchertisch dabei. Das „Apfelschiff“ von der Treene verkauft am Sonntag Obst. Ebenfalls am Sonntag hilft der Apfelexperte Meinolf Hammerschmidt Besucherinnen und Besucher dabei, unbekannte Sorten zu bestimmen. Der Eintritt beträgt zwei Euro. Für Kinder sind die Meldorfer Apfeltage kostenfrei.

Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung im Innen- und Außenbereich statt, mit Führungen durch die Museumsgärten. Bei Regenwetter ziehen die Apfeltage in die Museumshallen.

Weitere Informationen zu den Meldorfer Apfeltagen erhalten Interessierte bei Dr. Klaus-Jürgen Paulsen von der Arbeitsgemeinschaft Alte Apfelsorten des Vereins für Dithmarscher Landeskunde unter der Telefonnummer: 04832 / 7457 oder per E-Mail: grete-paulsen@gmx.de.

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter!

Das gefällt mir! Da gebe ich doch gleich mal ein Like! Danke!



Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.